Nachbarschaftliches Wohnprojekt im Hanseviertel.

In Lüneburg entsteht ein neues Wohn­projekt – für Kinder und Rentner*innen, für Eltern und Singles, für Paare und Wahlverwandte – „querbeet“ eben!
Wir bauen ein Haus aus Holz, Stroh und Lehm.
Innenstadt- und bahnhofsnah, ruhig und ­zentral, gemeinschaftlich und nachhaltig.

Wer wir sind, was wir vorhaben, wie es weiter­geht und wie mensch mitmachen kann, stellen wir hier vor.

Im Lüneburger Hanseviertel Ost entsteht ein generationsübergreifendes Wohnprojekt mit 40 Wohneinheiten.

querbeet steht für eine Gemeinschaft, die bunt, vielfältig und individuell ist.

Mehr zu unseren Leitgedanken kannst Du auf dieser Seite lesen. Für unser gemeinsames Projekt wurden wir von Projekt N ausgezeichnet.

Gebaut werden zwei Häuser nach KfW40+ Standard mit jeweils vier Etagen und Aufzügen.
Es wird Gemeinschaftsflächen geben, einen Spielplatz und einen Gemeinschaftsraum.

Es freut uns besonders, dass es in unserer Nachbarschaft bereits vier Wohnprojekte gibt!

Für die Nahversorgung gibt es am zentralen „Tartuer Platz“ zwei Supermärkte, (einer davon ist ein Biomarkt), einen Bäcker, eine Sparkassenfiliale, etc.

Eine besondere Qualität hat das Hanseviertel Ost durch die vielen Grünflächen im Quartier. Es gibt mehrere Spielplätze und Spielwiesen.

Mit dem Fahrrad sind der Lüneburger Bahnhof und die Innenstadt in wenigen Minuten zu erreichen. Mehrere Buslinien erschließen das Viertel.

Crowdfunding

Zur Verwirklichung unserer Ideen in diesen turbulenten Zeiten starten wir in Kürze eine Crowdfunding-Aktion. Werde Teil einer tollen Idee und unterstütze nachhaltiges Bauen mit Stroh, Lehm und Holz sowie nachbarschaftliches Wohnen.

Mit einem kleinen Beitrag zum Co-Working & Open Space oder für Wohnraum für Familien und Rentner*innen kannst du schon große Wirkung entfalten.

Aktuelles


Wenn aus Bauherr*innen Gastfamilien werden

Ausgelöst durch die Herausforderung eine geeignete Strohbaufirma zu finden bzw. den Mangel einer solchen, luden viele von uns die Strohbauer*innen, die unsere Baustelle gut 14 Wochen bereicherten, zu sich nach Hause ein. Denn die Architekt*innen und Handwerker*innen im Bereich des Stroh-Holzbaus sind meist Solo-Selbstständige oder Kleinstbetriebe, die individuelle Einzelprojekte umsetzen und meist kein „Komplettpaket“ anbieten […]

Zukunftsgestalter:innen mit Leidenschaft

Draußen regnete es in Strömen, im Wälderhaus in Hamburg Wilhelmsburg herrschte freudige Stimmung: stellvertretend für querbeet nahmen Mel und Eva unseren Preis im Projekt Nachhaltigkeit entgegen. Mitte Mai schrieb das RENN Netzwerk – das sind die Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien – den „Wettbewerb für Zukunftsgestaltung mit Leidenschaft“ aus. Wie passend! Davon fühlten wir uns gleich angesprochen! […]

Wir wurden ausgezeichnet – Projekt N

querbeet wurde ausgezeichnet. Wir wurden vom Projekt Nachhaltigkeit, dem „Wettbewerb für Zukunftsgestaltung mit Leidenschaft“, für die Kategorie N ausgezeichnet. Die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) zeichnen in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) 16 lokale Projekte sowie fünf Fotos aus. Das Engagement der Preisträgerinnen reicht dabei von innovativen Bildungsprojekten über zivilgesellschaftliche Initiativen und nachbarschaftliche […]

Jetzt wird verputzt! Mit dir?

Beim Strohbau suchen wir noch helfende Hände. Anleiter*innen haben wir jetzt genug, es fehlt an Helfer*innen, die mit anpacken können. Mehr Infos hier. Während im Nordhaus noch mit Stroh gedämmt wird, wird das Südhaus mit Kalk und Lehm verputzt. Klingt spannend? Sei dabei! Bau-Helfer*innen / Verputzer*innen für Lehm- und Kalkputz gesucht. Wann? 5.-7.9. und 12./13.9. […]